Breaking News

  • Foto: FOTOKERSCHI.AT/KERSCHBAUMMAYR

  • Foto: FOTOKERSCHI.AT/KERSCHBAUMMAYR

  • Foto: FOTOKERSCHI.AT/KERSCHBAUMMAYR

  • Foto: FOTOKERSCHI.AT/KERSCHBAUMMAYR

  • Foto: FOTOKERSCHI.AT/KERSCHBAUMMAYR

Allerheiligen: Sattelkraftfahrzeug stürzte über Böschung

Ein 45-jähriger Berufskraftfahrer aus Steinerkirchen an der Traun fuhr am 11. Dezember 2017 gegen 9 Uhr mit einem Sattelzugfahrzeug samt Sattelanhänger, der mit ca. 20 Tonnen Tierfutter beladen war, auf der L572 Naarntal Straße in Richtung Bad Zell. Im Gemeindegebiet von Allerheiligen kam er in einer scharfen Linkskurve mit der Zugmaschine mit den rechten Rädern auf das Straßenbankett.

Aufgrund der Eisglätte am Bankett war das Sattelzugfahrzeug für den Lenker nicht mehr lenkbar, er kam rechts von der Fahrbahn ab und stürzte in die ca. acht Meter tiefe Straßenböschung zum Naarnfluss. Dabei stürzte das Fahrzeug auf die Seite und wurde von mehreren Bäumen aufgefangen bzw. wurde dadurch ein Absturz in den Naarnfluss verhindert.

Aufgrund der steilen Straßenböschung konnte der Lenker selber nicht mehr aus dem Führerhaus klettern. Die Freiwillige Feuerwehr Allerheiligen und Perg konnten unter Zuhilfenahme des Hubsteigfahrzeuges den Lenker aus dem Führerhaus bergen. Dieser wurde mit leichten Verletzungen vom RK Perg in das UKH Linz eingeliefert.
Die Fahrzeugbergung wurde von zwei Kranfahrzeugen durchgeführt.


Quelle: FOTOKERSCHI.AT/KERSCHBAUMMAYR / LPD Oberösterreich