• Foto: FF Selzthal

  • Foto: FF Selzthal

  • Foto: FF Selzthal

  • Foto: FF Selzthal

  • Foto: FF Selzthal

  • Foto: FF Selzthal

  • Foto: FF Selzthal

Atemschutz-Abschnittsübung in Selzthal

Am Samstag, dem 14.10. war Selztal der Austragungsort für die Atemschutz-Abschnittsübung.

Es nahmen 8 Atemschutztrupps aus dem Abschnitt Paltental an dieser Übung teil. Nach intensiver Ausarbeitung von unserem Atemschutzbeauftragten LM Gerald Tiefenbacher wurde der Bauhof als passendes Übungsobjekt ausgesucht. Wir bedanken uns bei unserem Bürgermeister Gernot Hejlik für die zur Verfügung Stellung des Objekts.

Die Atemschutztrupps mussten zwei anspruchsvolle Station bewältigen. Bei der ersten Station musste eine Menschenrettung einer vermissten Person aus einen stark verrauchten Raum durchgeführt werden. Bei der zweiten Stadion wurden die Trupps körperlich erheblich gefordert. Die Aufgabenstellung lautete: “ Eine vermisste Person im Bereich der Montagegrube unter einem LKW. Es strömt ein nichtbekanntes Gas aus einen undichten Ventil aus und es lassen sich keine Türen von außen öffnen.“ Die Trupps mussten über eine Leiter in das Obergeschoss einsteigen und die kraftraubende Menschenrettung über die Leiter mittels Seil und Rettungstrage durchführen. Es musste auch das undichte Ventil provisorisch abdichten werden, der gefährliche Stoff mittels Gefahrenstoffnummer identifiziert werden und die richtigen Erstmaßnamen eingeleitet werden. Nach Beendigung der Übung wurde noch eine Nachbesprechnung im Rüsthaus durchgeführt. Wir bekamen von allen anwesenden Kameraden ein Lob für diese interessante und fordernde Übung.

Ich bedanke mich bei allen die bei der Übungsvorbereitung und bei der Durchführung mitgeholfen haben.

Abschnitts-Atemschutzbeauftrager: Manfred Geyer

Bürgermeister: Gernot Helijk

Feuerwehrarzt: Dr. Markus Hamp

Freiwillige Feuerwehr Treglwang

BTF Systemholz

Freiwillige Feuerwehr Gaishorn

Freiwillige Feuerwehr Au

Freiwillige Feuerwehr Bärndorf

Freiwillige Feuerwehr Rottenmann Stadt

BTF AHT Rottenmann

Freiwillige Feuerwehr Selzthal

Mit insgesamt 43 Mann davon 24 ATS-Geräteträger mit a 25 min.


Quelle: FF Selzthal