• Foto: FF Au bei Gaishorn

  • Foto: FF Au bei Gaishorn

  • Foto: FF Au bei Gaishorn

  • Foto: FF Au bei Gaishorn

  • Foto: FF Au bei Gaishorn

  • Foto: FF Au bei Gaishorn

Au bei Gaishorn: Explosion im Biodiesel-Werk der Fa. Münzer!

Dies war die Übungsannahme für die am Mittwoch den 25.10.2017 stattgefundenen Abschnittsübung der Feuerwehren des Paltentals!

Begonnen mit einer Schauübung, vorgetragen von den Kameradinnen und Kameraden der Freiwillige Feuerwehr Au, sowie einer darauf folgenden Einweisung der Delegierten in den geplanten Übungsablauf, wurden gegen 15.45 Uhr die Feuerwehren Au, BTF Mayr-Melnhof, Gaishorn, Treglwang, Trieben Stadt, BTF Trieben, Dietmannsdorf und St. Lorenzen im Paltental zur Übung alarmiert!

Die übrigen 6 Wehren des Abschnitts verblieben für Ernstfälle in deren Rüsthäusern. Aufgabe für die anrückenden Wehren war, die Brandbekämpfung durchzuführen sowie die angrenzenden Gebäude vor einem Flammenübergriff zu schützen.

Während sich der Einsatzleiter direkt vor Ort befand, war der Einsatzführungsstab im Rüsthaus der Freiwillige Feuerwehr Au stationiert.

Um die geografische Distanz zu überwinden und auch um den Stab über den Übungsfortschritt am Laufenden zu halten, wurde erstmalig im Zuge einer solchen Übung eine Drohne eingesetzt, welche hervorragende Livebilder ins Rüsthaus sendete!

Die Übungsnachbesprechung unter der Leitung von ABI Franz Haberl sowie Brandrat Heinz Hartl fand im Anschluss wiederum um Rüsthaus Au statt, wo von den jeweiligen Gruppenkommandanten alle positiven Eindrücke und Möglichkeiten zur Verbesserung aufgezeigt wurden.

Die Abschnittsübung 2018 wird in Bärndorf stattfinden!



Quelle: HBI Walter Danklmeier, ÖA-Beauftragter A06