• Foto: Unfall Auto / Dmitry Kalinovsky / shutterstock.com / Symbolbild

Autoabsturz 60 Meter am Wurzenpass

Am 12.11.2019 um 18.50 Uhr kam ein 63 jähriger slowenischer Staatsangehöriger mit seinem Fahrzeug von der schneebedeckten B109 Wurzenpass Straße, Marktgemeinde Arnoldstein ab und stürzte ca. 60 Meter in steiles, unwegsames Gelände abstürzte. Der Lenker und seine 56jährige Beifahrerin konnten sich selbst aus dem Wrack befreien und in der Dunkelheit bis zur B109 zurückkehren.

Eine Streife der Grenzpolizei konnte sie dort antreffen und verständigte die Rettung. Der Mann klagte über Schmerzen im Wirbelsäulenbereich klagte. Die Rettung brachte sie in das Landeskrankenhaus Villach, wo an der Frau eine leichte und am Mann eine schwere Verletzung diagnostiziert wurde. Die Freiwillige Feuerwehr Arnoldstein und Riegersdorf konnten mittels Seilsicherung im sehr steilen Gelände bis zum Unfallfahrzeug vordringen. Dabei konnten keine weiteren Personen weder im Wrack noch in der näheren Umgebung wahrgenommen werden. Bei der ersten Begutachtung des Fahrzeuges konnte keine
Umweltbeeinträchtigung durch austretende Flüssigkeiten festgestellt werden. Eine Bergung war auf Grund der Witterung (starker Schneefall, Dunkelheit) nicht möglich und wird in den nächsten Tagen vorgenommen werden.


Quelle: LPD Kärnten




ANZEIGEN: