• Foto: Berufsfeuerwehr der Stadt Bern

  • Foto: Berufsfeuerwehr der Stadt Bern

  • Foto: Berufsfeuerwehr der Stadt Bern

Bern: Auto begann im Insel-Parking zu Brennen

Am Freitagvormittag ist die Berufsfeuerwehr Bern wegen eines Autobrandes im Insel-Parking ausgerückt. Das Parkhaus musste evakuiert werden. Nach den Löscharbeiten setzte die Feuerwehr Hochleistungslüfter ein, um das 12 Stockwerke umfassende Parkhaus zu entrauchen. Es gab keine Verletzten.

Am Freitag, 24. November 2017, ging um 09.15 Uhr bei der Einsatzleitzentrale der Berufsfeuerwehr Bern ein automatischer Alarm aus der Parkhaus Insel an der Murtenstrasse ein. Im elften Untergeschoss hatte ein brennendes Fahrzeug die Sprinkleranlage ausgelöst. Vor Ort stiess die Feuerwehr auf zwei bereits stark verrauchte Geschosse. Während die Berufsfeuerwehr das Feuer ab einem Handlöschposten löschte, evakuierten weitere Angehörige der Berufsfeuerwehr gemeinsam mit der Betriebsfeuerwehr Insel das Parkhaus. Eine zusätzliche Wasserleitung legte die Feuerwehr ab Tanklöschfahrzeug.

Mit dem zusätzlich aufgebotenen Mobilen Grossventilator (MGV) und weiterer Hochdrucklüfter wurden anschliessend der Brandabschnitt der Untergeschosse 11 bis 7 rauchfrei gemacht. Das Parkhaus konnte erst nach 12.00 Uhr wieder freigegeben werden.

Zur Verkehrsregelung auf der Murtenstrasse standen Angehörige der Betriebsfeuerwehr Insel, der Securitas und des Verkehrsdienstes der Kantonspolizei Bern im Einsatz. Die Sanitätspolizei war ebenfalls vor Ort, kam aber nicht zum Einsatz.

Der Schaden kann zurzeit nicht beziffert werden. Spezialisten der Kantonspolizei Bern haben die Ermittlungen aufgenommen.

Zur Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft alarmierte die Berufsfeuerwehr zusätzlich die dienstfreie Wache, die Nachtwache und die Schnelleinsatzgruppe der Brandcorpskompanie Bern-Ost.


Quelle: Berufsfeuerwehr der Stadt Bern




ANZEIGEN: