• Feuerlöscher - Symbolbild

Brückl: Brand von Bewohnern gelöscht

In der Nacht vom 29.12.2018 zum 30.12.2018 zwischen 01:30 und 02:30 Uhr hantierte ein 72jähriger Mann aus Brückl mit einer Kerze in seinem ebenerdig gelegenen Schlafzimmer des Einfamilienhauses in der Gemeinde Brückl, Bezirk St. Veit an der Glan. Er hielt sich zu diesem Zeitpunkt alleine im Schlafzimmer auf.
Dabei gerieten die am dortigen Bett abgelegten Zeitungen und Papiere, sowie in weiterer Folge die Bettdecke und die Matratze in Brand.
Durch die Rauchentwicklung wurden mehrere Brandmelder im Haus aktiviert und somit auch die zu diesem Zeitpunkt im 1. OG schlafende Ehefrau (68) sowie der Sohn (49) geweckt.

Von diesen Personen wurde der Brand mittels zwei Pulverbrandlöschern selbstständig gelöscht.

Nach Löschung des Brandes verständigte die Ehefrau um 02:30 Uhr die Polizei. Zur Abklärung eventueller Glutnester wurde die Freiwillige Feuerwehr Brückl, welche mit 2 Fahrzeugen und 6 Mann vor Ort war, verständigt. Diese konnte mittels Wärmebildkamera keine Gefährdung feststellen. Alle drei beteiligten Personen wurden mit zwei Rettungsfahrzeugen zwecks Abklärung einer eventuellen Rauchgasvergiftung ins Klinikum Klagenfurt gebracht. Die Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt.


Quelle: LPD Kärnten




ANZEIGEN: