• Einsatz der Feuerwehr Bergisch Gladbach auf dem Betriebsgelände

    ots/Feuerwehr Bergisch Gladbach

  • Rauchwolke über Bergisch Gladbach fotografiert von Kim Brosien. Bitte das Urheberrecht beachten.

    ots/Feuerwehr Bergisch Gladbach

Feuer in einer Lagerhalle im Industriegebiet im Stadtteil Heidkamp von Bergisch Gladbach

Bergisch Gladbach (ots) - Mehrere Anrufe erreichten heute Mittag um 15:11 Uhr die Feuer- und Rettungsleitstelle des Rheinisch-Bergischen Kreises. Die Anrufer teilten mit, dass es in einer Lagerhalle im Industriegebiet im Stadtteil Heidkamp eine Rauchsäule aufsteigen solle. Die Leitstelle entsandte aufgrund der Anrufe umgehend die beiden hauptamtlich besetzen Feuerwachen 1 und 2, die ehrenamtlichen Löschzüge Stadtmitte, Paffrath/Hand und Bensberg, den Einsatzführungsdienst (B-Dienst), den Leitungsdienst (A-Dienst) sowie einen Rettungswagen an die Einsatzstelle.

Bereits auf der Anfahrt konnten die Einsatzkräfte eine starke Rauchentwicklung bestätigen. Bei Eintreffen wurde ein ausgedehntes Feuer in einer offenen Lagerhalle eines Gewerbebetriebes in der Straße "An der Zinkhütte" vorgefunden. Die Mitarbeiter sicherten bereits vorbildlich die umliegenden Bereiche auf dem Gelände des Unternehmens. Die Erkundung ergab, dass Kartonagen in einem Bereich der dreigeteilten Halle brannten. Einsatzleiter Stephan Mertz (B-Dienst) entschloss sich für eine Brandbekämpfung mit Schaum und Wasserwerfern um die Flammen schnellstmöglich niederzuschlagen. Im Nachgang wurden mit Unterstützung von Mitarbeitern des Betriebes und einem Bagger die teils brennenden Karonagen ins Freie gezogen und dort von den Einsatzkräften der Feuerwehr abgelöscht.

Da ein Übergreifen des Feuers auf weitere gelagerte Materialien durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr verhindert werden konnte, bestand durch die steil aufsteigende Rauchwolke keine Gefahr für die Bevölkerung. Die Konstruktion der Lagerhalle wurde durch die Hitze beschädigt.

Das Löschwasser wurde auf dem Gelände durch die Feuerwehr mit Unterstützung der Firmenangehörigen aufgefangen.

Der Einsatz konnte gegen 18 Uhr durch die Feuerwehr beendet werden. Im Einsatz waren 60 Einsatzkräfte mit 16 Fahrzeugen.



Quelle: Original-Content von: Feuerwehr Bergisch Gladbach, übermittelt durch news aktuell




ANZEIGEN: