Breaking News

  • Foto: Freiwillige Feuerwehr der Stadt Hollabrunn

  • Foto: Freiwillige Feuerwehr der Stadt Hollabrunn

  • Foto: Freiwillige Feuerwehr der Stadt Hollabrunn

Hollabrunn: Verkehrsunfall auf der LB40

Am Montagmorgen wurden die Freiwilligen Feuerwehren Aspersdorf, Hollabrunn und Wullersdorf zu einem Verkehrsunfall auf die LB40 alarmiert.
Im Bereich der Kellern zwischen Wieselsfeld und Hollabrunn ist eine Lenkerin mit ihrem Fahrzeug ins Schleudern geraten, überschlug sich und kam schließlich mit dem PKW in Seitenlage zum Stillstand.
Die Lenkerin wurde in ihrem Fahrzeug nicht eingeklemmt sondern war im Sicherheitsgurt gefangen und konnte sich nicht selbst befreien. Auf Anweisung des anwesenden Notarztes und nach Beratschlagung mit dem Einsatzleiter seitens der Feuerwehr entschied man sich das Fahrzeug unter Zuhilfenahme von zwei Steckleitern schonend auf die Räder zu stellen.
In weiterer Folge konnte die Person mit dem Rettungsbrett aus dem Fahrzeug gerettet und den Sanitätern des Roten Kreuz Hollabrunn übergeben werden.
Sie wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Landesklinikum Korneuburg gebracht.

Das Unfallfahrzeug gebrachten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Hollabrunn mit dem Wechselladefahrzeug an einen definierten Abstellplatz. Ausgelaufene Betriebsmittel mussten aufgefangen und ordnungsgemäß entsorgt werden.
Für die Dauer des Einsatzes regelten Beamte der Polizeiinspektion Hollabrunn den Verkehr.

Im Einsatz standen:

  • Freiwillige Feuerwehr Aspersdorf
  • Freiwillige Feuerwehr Hollabrunn
  • Freiwillige Feuerwehr Wullersdorf
  • Notarzteinsatzfahrzeug des Roten Kreuz Hollabrunn
  • Rettungswagen des Roten Kreuz Hollabrunn

UPDATE - LPD Niederösterreich:

Eine 35-Jährige aus dem Bezirk Mistelbach lenkte am 11. Dezember 2017, gegen 08:30 Uhr, einen Pkw auf der B 40, im Gemeindegebiet von Hollabrunn, aus Richtung Wieselsfeld kommend in Fahrtrichtung Hollabrunn. Aus bisher unbekannter Ursache dürfte die Lenkerin ins Schleudern geraten sein und kam mit ihrem Pkw, nach mehrmaligem Überschlag seitlich auf der Fahrbahn zum Liegen.
Die eingeklemmte Lenkerin wurde von der Feuerwehr Hollabrunn mittels Bergegerät aus dem Fahrzeug gerettet und mit Verletzungen unbestimmten Grades, mit den Notarztwagen mit in das Landesklinikum Korneuburg gebracht.
Durch die Rettungsmaßnahmen und Bergung des schwer beschädigten Unfallfahrzeuges war die B 40 im Bereich der Unfallstelle gesperrt. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet, es zu keinen nennenswerten Verkehrsbeeinträchtigungen.


Quelle: Freiwillige Feuerwehr der Stadt Hollabrunn