• Foto: Feuerwehr Kitzbühel

  • Foto: Feuerwehr Kitzbühel

  • Foto: Feuerwehr Kitzbühel

  • Foto: Feuerwehr Kitzbühel

Kitzbühel: Autoüberschlag in der St. Johannerstraße

In der Nacht vom Dienstag auf Mittwoch kam es in der St. Johannerstraße in Kitzbühel zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein PKW kam auf der Richtungsfahrbahn Kitzbühel von der Straße ab, überfuhr eine Straßenlaterne und wurde anschließend durch die Luft geschleudert. Der PKW kam auf dem Dach auf der Fahrbahn zu liegen. Der Fahrer eines entgegenkommenden Autos konnte in letzter Sekunde noch rechtzeitig anhalten. Die Insassen des verunfallten PKW’s konnten sich aus dem Auto befreien und verließen anschließend die Unfallstelle.

Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und reinigte, nachdem das Auto abgeschleppt wurde, die Fahrbahn.

Im Einsatz standen die Stadtfeuerwehr Kitzbühel mit 3 Fahrzeugen und 15 Mann unter der Leitung von KDT Alois SCHMIDINGER, sowie das Rote Kreuz und die Polizei Kitzbühel!

Update durch die Polizei:

Am 20.09.2017, gegen 00.10 Uhr lenkte ein 34-jähriger ukrainischer Staatsangehöriger seinen PKW in alkoholisiertem Zustand auf der Pass Thurn Bundesstraße B 161 aus Richtung St. Johann i. T. kommend in Fahrtrichtung Kitzbühel. Auf dem Beifahrersitz befand sich ein ebenfalls 34-jähriger ukrainischer Staatsangehöriger.

Der Lenker geriet aus bisher ungeklärter Ursache rechts auf den Gehsteig neben der Fahrbahn und prallte gegen eine Straßenlaterne. In weiterer Folge überschlug sich das Fahrzeug und kam auf dem Dach zu liegen.

Unbeteiligte Verkehrsteilnehmer kamen den beiden Fahrzeuginsassen zu Hilfe, die sich selbständig aus dem Fahrzeug befreien konnten und ohne die Helfer zu beachten sofort den Unfallort zu Fuß in Richtung St. Johann/T. verließen.

Nach Eintreffen der Beamten der Polizeiinspektion Kitzbühel wurde unverzüglich die Fahndung nach den beiden flüchtigen Fahrzeuginsassen eingeleitet. Der Beifahrer wurde auf der B 161 im Gemeindegebiet von Oberndorf aufgegriffen und auf Grund einer Schnittverletzung an der Hand in das BKH St. Johann/T gebracht.

Der Fahrzeuglenker konnte schließlich an seiner Wohnadresse unverletzt ausgeforscht werden. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.




Quelle: KDT Alois Schmidinger / LPD Tirol




ANZEIGEN: