• Foto: Stadtfeuerwehr Kitzbühel

  • Foto: Stadtfeuerwehr Kitzbühel

  • Foto: Stadtfeuerwehr Kitzbühel

Kitzbühel: Unitrac überrollt Bauer

Am 9. Juni 2017, gegen 13:35 Uhr war ein 62-jähriger Tiroler in auf einer abschüssigen Wiese in Kitzbühel mit einem Motorkarren mit Heuarbeiten beschäftigt.

Nach dem bisherigen Ermittlungsstand dürfte der Mann den Motorkarren abgestellt haben, um Heu unter Bäumen herauszurechnen. Dabei dürfte sich der Motorkarren selbständig in Bewegung gesetzt und den 62-Jährigen überrrollt haben.

Er wurde mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus St. Johann i.T. geflogen und von dort in die Klinik Innsbruck überstellt.


Update durch die Feuerwehr Kitzbühel:

Am Freitag, kurz nach Mittag, kam es bei einem Bauernhof in Kitzbühel zu einem Absturz eines Unitraks. Der Lenker wurde aus bisher ungeklärter Ursache von dem Fahrzeug auf einer Wiese überrollt und dieses stürzte hernach ca. 300 m über einen steilen Abhang in einen Graben. Die rasch herbeigerufenen Rettungsmannschaften konnten den schwer verletzten Mann schnell bergen - er wurde mit dem Notarzthubschrauber C 4 in das Krankenhaus nach St. Johann geflogen.

Die Stadtfeuerwehr Kitzbühel pumpte aus dem total zerstörten Unitrac noch die restlichen Betriebsmittel, Diesel und Hydrauliköl, ab. Der geringfügige Ölaustritt konnte somit gestoppt werden und Bindemittel wurde noch aufgebracht. Nachdem eine stabile Lage am Einsatzort geschaffen wurde, war der Einsatz für die Feuerwehr Kitzbühel beendet.

Im Einsatz standen neben dem Roten Kreuz, dem Notarzthubschrauber C 4 und der Exekutive noch die Stadtfeuerwehr Kitzbühel mit 4 Fahrzeugen und 20 Mann unter der Leitung von KDT Alois Schmidinger.



Quelle: LPD Tirol / KDT Alois Schmidinger




ANZEIGEN: