• Foto: Thomas Zeiler

  • Foto: Thomas Zeiler

  • Foto: Thomas Zeiler

  • Foto: Thomas Zeiler

  • Foto: Thomas Zeiler

  • Foto: Thomas Zeiler

  • Foto: Thomas Zeiler

  • Foto: Thomas Zeiler

  • Foto: Thomas Zeiler

  • Foto: Thomas Zeiler

  • Foto: Thomas Zeiler

  • Foto: Thomas Zeiler

  • Foto: Thomas Zeiler

  • Foto: Thomas Zeiler

  • Foto: Thomas Zeiler

  • Foto:

  • Foto:

Knittelfeld: Vollbrand Müllsammelstelle

Nur wenige Stunden war das neue Jahr alt, da musste die Feuerwehr Knittelfeld zu ihrem ersten Brandeinsatz ausrücken. Zahlreiche Anrufer meldeten über den Feuerwehrnotruf gegen 06:30 Uhr einen Brand in einer Müllsammelstelle im Stadtgebiet von Knittelfeld. Schon von weitem war der Feuerschein zu erkennen, denn beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand die Müllinsel bereits in Vollbrand und das Feuer hatte bereits auf einen abgestellten Pkw übergegriffen, schildert Einsatzleiter Hauptbrandinspektor David Pretter. Mit schwerem Atemschutz drangen die Feuerwehrmänner in das Innere der Sammelstelle ein um mittels Hochdruckrohr die Brandausbreitung einzudämmen. Um ein weiteres Ausweiten des Brandes auf die angrenzenden Wohnhäuser zu verhindern, wurde zeitgleich ein Außenangriff durchgeführt, so Prettner weiter. Durch den umseitigen Löschangriff konnte der Brand rasch unter Kontrolle und ein Übergreifen verhindert werden. Im Zuge der Nachlöscharbeiten mussten die 18 eingesetzten Mann jedoch die Abfallreste aus den verbrannten Kunststoffmüllbehältern zerteilt und abgelöscht werden, sodass um 08:00 Uhr „Brand aus“ gegeben werden konnte.




Quelle: Thomas Zeiler / BFVKF Apfelberg




ANZEIGEN: