Breaking News

  • Foto: Berufsfeuerwehr Linz

  • Foto: Berufsfeuerwehr Linz

  • Foto: Berufsfeuerwehr Linz

  • Foto: Berufsfeuerwehr Linz

  • Foto: Berufsfeuerwehr Linz

  • Foto: Berufsfeuerwehr Linz

Linz: Tiefgaragenbrand

09.12.2017 - 19:17 Uhr - Durch den Besitzer wurde die Berufsfeuerwehr Linz zu einem Fahrzeugbrand in einer Tiefgarage im Bereich der Oberen Donaulände gerufen. Beim Eintreffen am Einsatzort wurde die Mitteilung über die Fahrzeugdaten bekanntgegeben. Als brisantes Detail ist hier ein Lithium Ionen Akku mit einer Leistung von ca. 65kW angegeben worden.

Um die Brandausbreitung zu verhindern wurden 2 Trupps unter Schwerem Atemschutz und jeweils einem C-Rohr zur Brandbekämpfung eingesetzt. Parallel dazu sind der gesamte Garagenbereich als auch die angrenzenden Wohnungen und Geschäftsbauten von einem Atemschutztrupp kontrolliert worden. Aufgrund der Rauchentwicklung hat die Polizei die gesamte Obere Donaulände gesperrt. Das Löschunterstützungsfahrzeug wurde zum Belüften des großen Bereiches eingesetzt.

Nach Ablöschen des Fahrzeuges konnten der Bereich bei welchem weiter eine starke Rauchentwicklung entstand auf den Akku begrenzt werden.

Mit einer Seilwinde und Umlenkrollen wurde das Fahrzeug ins Freie gezogen und weiter mit einem Strahlrohr gekühlt. Die Garage wurde druckbelüftet und Schadstoffmessungen durchgeführt.

Um die Reaktionen des Akkus weitgehende zu unterbinden wurde das gesamte Fahrzeug in einem Schuttcontainer der LinzAG geladen, unter Wasser gesetzt und an einem gesicherten Platz abgestellt.



Quelle: Berufsfeuerwehr Linz