• Foto: Branddirektion München

München: Frau rettet Nachbar aus Brandwohnung

Heute Mittag kam es in einem siebenstöckigen Gebäude im Stadtteil Au- Haidhausen zu einem Küchenbrand.

Der pflegebedürftige Bewohner bemerkte den Brand in seiner Küche und versuchte sich aus seiner Wohnung zu retten. Er öffnete noch die Eingangstür und fiel zu Boden. Eine aufmerksame Nachbarin bemerkte Brandgeruch und begab sich in den Flur, wo sie den Mann liegen sah. Sie rettete ihn aus seiner Wohnung und alarmierte die Feuerwehr.

Die Einsatzkräfte bemerkten, dass Rauch aus einem Fenster im vierten Obergeschoss quoll. Der Atemschutztrupp fand den leicht verletzten Bewohner in Betreuung der Nachbarin im Treppenhaus auf und gebrachte beide ins Freie. Dort versorgte sie die Besatzung des Rettungswagen und transportierte den Mann in eine Münchner Klinik.

Zeitgleich konnte das Feuer schnell gelöscht werden. Da die Tür der Brandwohnung offen stand, breitete sich der Rauch in die beiden darüber liegenden Stockwerke aus. Um sicher zu gehen, dass die Wohnungen im fünften und sechsten Stockwerk rauchfrei sind, wurden diese gewaltsam geöffnet, kontrolliert und gelüftet.

Um ein erneutes Entfachen von Glutnester zu vermeiden, mussten die Einsatzkräfte einige Gegenstände aus der Küche räumen und selektiv ablöschen. Die Höhe des Sachschadens und die Brandursache ist derzeit noch unklar, die Polizei ermittelt.


Quelle: Branddirektion München




ANZEIGEN: