• Foto: Branddirektion München - Pressestelle

  • Foto: Branddirektion München - Pressestelle

München: Frau wird bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 05.50 Uhr; Leopoldstraße eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr Freiwillige Feuerwehr

Am frühen Donnerstagmorgen ist ein Lastwagen mit einem Seat kollidiert. Dabei
wurde eine 27-jährige Frau schwer verletzt. Der LKW befuhr die Leopoldstraße
stadtauswärts. Im Kreuzungsbereich der Leopoldstraße und der Griegstraße kam es
zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Danach wurde der Seat gegen einen
Ampelmasten geschleudert und kam dort zum Stehen. Die junge Frau wurde in
ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Der Einsatzführungsdienst, ein Löschzug sowie ein
Rüstwagen der Berufsfeuerwehr wurden an die Einsatzstelle alarmiert. Zugleich
wurde ein Rettungswagen sowie ein Notarztwagen mit dem Alarmbild
„Verkehrsunfall, Person eingeklemmt“ zur gemeldeten Adresse beordert. Nach einer
Erstversorgung der Verunfallten in ihrem Fahrzeug, wurde durch die Einsatzkräfte
eine technische Rettung mit Rettungsspreizer und Rettungsschere durchgeführt. Die
Fahrertür des Seats musste komplett entfernt werden um die schwer verletzte Frau
aus dem Fahrzeug retten zu können. Anschließend wurde die 27-jährige in den
Schockraum einer Münchner Klinik transportiert.

Der 41-jährige Fahrer des
Lastwagens blieb unverletzt und wurde durch eine Rettungswagenbesatzung
betreut.

Das Unfallkommando der Polizei hat die Ermittlungen zu Unfallursache
aufgenommen.(saur)


Quelle: München Kreisverwaltungsreferat Branddirektion