• Foto: Branddirektion München

  • Foto: Branddirektion München

München: Verkehrsunfall mit drei Verletzten

In der Nacht hat sich im Kreuzungsbereich Garmischer Straße und Ehrwalder
Straße ein Verkehrsunfall mit zwei Pkw und drei verletzten Personen ereignet.
Ein aus der Ehrwalder Straße kommender Audi A6 überquerte die Garmischer
Straße, als ihn ein auf dieser in nördlicher Richtung fahrender VW Tiguan im
hinteren Fahrzeugbereich traf. Durch die Wucht des Aufpralls verformte sich das
Fahrzeug, wodurch sich die Türen der Beifahrerseite nicht mehr öffnen ließen. Der
Fahrer des Audi blieb unverletzt und konnte ebenso, wie eine der beiden Mitfahrerin,
welche hinter ihm saß, auf der Fahrerseite aussteigen. Um die zweite Mitfahrerin,
die auf der Beifahrerseite im Font eingeschlossen war zu befreien, musste die
Feuerwehr die beiden Türen der Beifahrerseite und das Dach entfernen. Im
Anschluss wurden die beiden leicht verletzten Frauen in Münchner Kliniken
transportiert.

Die 34-jährige, leicht verletzte Fahrerin des VW Tiguan und ihr unverletztes
dreijähriges Kind wurden bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes und des
Kindernotzarztes auf der in unmittelbarer Nähe gelegenen Polizeiinspektion 15
betreut und erstversorgt. Zur weiteren Untersuchung kamen beide ebenfalls in eine
Münchner Klinik.

An den zwei Fahrzeugen entstand Totalschaden. Der Unfallbereich war für etwa eineinhalb Stunden gesperrt.


Quelle: Branddirektion München - Pressestelle




ANZEIGEN: