• Foto: Branddirektion München

München: Wohnung nach Brand unbewohnbar

Im Stadtteil Bogenhausen ist es in den späten Abendstunden zu einem Zimmerbrand gekommen.
Die 71-jährige Eigentümerin bemerkte Rauch in ihrer Wohnung im vierten Obergeschoss des sechsstöckigen Gebäudes und rief umgehend die Feuerwehr.

Die angerückten Einsatzkräfte der Feuerwache Unterföhring wurden von der Nachbarin erwartet und eingewiesen. Ein Trupp mit schwerem Atemschutz und einem C-Rohr ging zur Brandbekämpfung in die Brandwohnung vor, in der sie die Bewohnerin antrafen. Diese wurde dem Rettungsdienst übergeben und versorgt. Nach etwa 20 Minuten war das Feuer gelöscht. Aufgrund enormer Brandlast in der Wohnung mussten die Einsatzkräfte der Berufs- und der Freiwilligen Feuerwehr diese ausräumen. Zur Unterstützung wurde ein Kran und zwei Kippmulden der Feuerwache 9 nachgefordert.

Während der Löscharbeiten sind die Wohnungen im vierten Obergeschoss von der Feuerwehr vorsorglich geräumt worden. Nachdem das Feuer gelöscht war, konnten die Nachbarn wieder in ihre Wohnungen zurück.

Durch die starke Verrußung ist die Wohnung derzeit nicht bewohnbar. Die unverletzt gebliebene Bewohnerin kommt bei einer Nachbarin unter. Der Sachschaden wird auf etwa 100.000 Euro geschätzt. Die Brandursache ist unbekannt.


Quelle: Branddirektion München