• Foto: LKW / Symbolbild

Nicht zugelassener Anhänger mit Hobelspänen gekippt - Feuerwehr im Einsatz

Ein 30 jähriger Mann aus dem Bezirk Wolfsberg lenkte am 11.06., um 09.45 Uhr, seinen Traktor mit einem nicht zum Verkehr zugelassenen Anhänger, der mit Hobelspänen beladen war, auf der L 135 in Richtung Lavamünd. Plötzlich brach bei der Zugmaschine die Steckachse des rechten Hinterrades komplett ab, und in Folge löste sich das Rad vom Traktor. Der Lenker kam mit dem Traktor ins Schleudern und auf der Gegenfahrbahn zum Stillstand. Der Anhänger kippte nach links auf die Gegenfahrbahn. Zur Unfallzeit kam kein Fahrzeug entgegen, sodass es zu keinen Personen und Sachschaden gegenüber Dritten kam. Der Lenker blieb unverletzt, verständigte selbst Polizei und Feuerwehr und sicherte die Unfallstelle ab. Die L 135 war in beide Richtungen von 09:45 bis 11.10 unpassierbar.

Die Bergung führte der Beteiligte mit weiteren Landwirten und den Freiwillige Feuerwehr Hart und Lavamünd durch, die mit 3 Fahrzeugen und 20 Mann im Einsatz waren.



Quelle: LPD Kärnten




ANZEIGEN: