• Symbolfoto Feuerwehr Plettenberg

    ots/Feuerwehr Plettenberg

Plettenberg: Kleinbrand und ausgelöster Heimrauchmelder beschäftigten die Feuerwehr.

Plettenberg (ots) - Am späten Montagabend gegen 23.00 Uhr wurde die Plettenberger Feuerwehr zu einem Kleinbrand unterhalb der Brücke eines Fußweges in Nähe zur Bludenzer Straße / Radweg Elsetal gerufen. Hier brannte ein Mülleimer und wurde durch die Einsatzkräfte mit Hilfe eines Kleinlöschgerätes abgelöscht. Gegen 03.40 Uhr wurden am Dienstagmorgen Bewohner eines Mehrfamilienwohnhauses in der Eschensiedlung durch den akustischen Alarm eines Rauchmelders geweckt. Da die Wohnungstür, aus welcher der Alarm wahrgenommen wurde, verschlossen war und zudem niemand auf klopfen und klingeln öffnete, wurde die Feuerwehr verständigt. Die alarmierten Einheiten von Feuer- und Rettungswache und Eiringhausen machten sich daraufhin auf den Weg. Vor Ort angekommen gab es für die Einsatzkräfte aber bereits Entwarnung. Einer der Nachbarn hatte das Eintreffen der Rettungskräfte nicht abgewartet und die Wohnungstür bereits gewaltsam geöffnet. In der betroffenen Wohnung gab es weder Rauch, noch Feuer und auch keine Personen. Der offensichtlich grundlos ausgelöste Rauchmelder wurde daraufhin von der Wohnungsdecke entfernt. Zu Brandursachen und Höhe von entstandenen Sachschäden kann die Feuerwehr keine Auskunft erteilen.


Quelle: Original-Content von: Feuerwehr Plettenberg, übermittelt durch news aktuell




ANZEIGEN: