• Foto: FF Obertauern

  • Foto: FF Obertauern

  • Foto: FF Obertauern

  • Foto: FF Obertauern

  • Foto: FF Obertauern

Obertauern: Motorradfahrer fährt bei Überholmanöver gegen Steinmauer - verstorben

Der Motorradfahrer ist schwerverletzt und das Motorrad vollständig abgebrannt.

Am 14. August 2017, gegen 17:48 Uhr, fuhr ein 42-jähriger deutscher männlicher Staatsbürger, als Erster einer Motorradgruppe, die B99, Katschberg Bundesstraße, von Obertauern in Richtung Untertauern. Er überholte ein Wohnmobil. Unmittelbar nach dem Überholvorgang fuhr der Motorradlenker aus unbekannter Ursache geradeaus in die rechts neben der Fahrbahn befindliche Steinmauer. Der Motorradlenker kam dadurch zu Sturz und blieb ca. 50 m nach dem Aufprallpunkt auf der Fahrbahn liegen. Das Motorrad fing Feuer und brannte vollständig aus. Der 42-jährige erlitt bei dem Unfall schwere Kopfverletzungen.

Der Verletzte wurde mittels Hubschrauber Martin 1 in das Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen. Die Katschberg Bundesstraße war bis 19:20 Uhr für sämtlichen Fahrzeugverkehr gesperrt.

UPDATE - LPD Salzburg:

Die Polizei in Mauterndorf ersucht jenen Lenker einer Harley Davidson, der am 14. August 2017 ebenfalls am Unfallort war, sich bei den Beamten zu für weitere Ermittlungen zum Unfallhergang zu melden.
Laut Zeugen handelte es sich um einen Mann, zwischen 40 und 45 Jahren alt, 175 Zentimeter groß, korpulent, Glatze, mit rotblondem Vollbart. Der Mann trug eine Lederjacke mit großem Aufdruck und Nieten und sprach Salzburger Dialekt. Unterwegs mit einer Harley Davidson in der Farbe braungold, breitem Lenker und mit einem sehr breiten Hinterreifen. Das Kennzeichen beginnend mit "SL" (näheres unbekannt) befand sich links unten.

Sachdienliche Hinweise oder weitere Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Mauterndorf unter der Nummer 059 133 5162 100.


Update:

Der am 14. August, kurz vor 18 Uhr auf der Katschberg Bundesstraße verunglückte 42-jährige deutsche Motorradlenker ist am 31. August kurz vor Mittag im UKH Salzburg seinen Verletzungen erlegen.


Quelle: LPD Salzburg




ANZEIGEN: