Breaking News

  • Foto: FF Kuchl

  • Foto: FF Kuchl

  • Foto: FF Kuchl

  • Foto: FF Kuchl

  • Foto: FF Kuchl

  • Foto: FF Kuchl

  • Foto: FF Kuchl

  • Foto: FF Kuchl

  • Foto: FF Kuchl

  • Foto: FF Kuchl

  • Foto: FF Kuchl

  • Foto: FF Kuchl

  • Foto: FF Kuchl

Sturm Herwart forderte auch die Feuerwehr Kuchl

Wie die meisten Feuerwehren im Tennengau forderte das Sturmtief Herwart auch die Feuerwehr Kuchl und den Löschzug Jadorf.

Über Rufempfänger wurden 42 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Kuchl um 10:08 Uhr alarmierten und standen dann stundenlang im Einsatz. Durch Sturmböen bis zu 110 Km/h wurden mehrere Dächer abgedeckt und viele Bäume stürzten um (teilweise auf Fahrzeuge und Dächer).

Die Aufräumungsarbeiten waren bis in die späten Nachmittagsstunden im Gange.


Quelle: FF Kuchl