• Foto: Unfall Absperrung / pixabay / Dennis112 / Symbolbild

Unfall auf der Filzmooser Landesstraße

Gegen 15 Uhr des 13. Februar 2020 fuhr ein 52-jähriger, in Filzmoos wohnhafter, Deutscher mit seinem Fahrzeug von Filzmoos kommend Richtung Eben im Pongau. Aus unbekannter Ursache kam der Pkw Lenker auf die Gegenfahrbahn, durchschlug die Schneewand und landete im Bachbett des Fritzbaches. Eine nachkommende Lenkerin verständigte die Einsatzkräfte. Am Einsatzort kam eine ausgebildete Rettungssanitäterin vorbei, die sofort zu dem Verunfallten ins Fahrzeug kletterte und Erste Hilfe leistete. Die Freiwilligen Feuerwehren Eben und Filzmoos waren mit drei Fahrzeugen und 20 Mann an der Bergung beteiligt. Der Verunfallte war alleine im Pkw und wurde mittels Vakuum-Matratze und Bergekorb über die steile, mit Schnee bedeckte Böschung geborgen und dem Roten Kreuz, das mit zwei Fahrzeugen vor Ort war, übergeben. Diese führten die Erstversorgung durch und brachten den Verletzten in das Krankenhaus Schwarzach. Die Unfallstelle war während des Einsatzes teilweise total gesperrt. Der Grad der Verletzung ist unbekannt.



Quelle: LPD Salzburg




ANZEIGEN: