• Foto: Tunnel / pixabay / Symbolbild

Verkehrsunfall im Lermooser Tunnel

Am 11.07.2019 um 15.30 Uhr lenkte eine 29-jährige Deutsche ihren PKW im Gemeindegebiet Biberwier auf der Fernpassstraße (B179) in Richtung Deutschland. Auf dem Beifahrersitz befand sich ihr 32-jähriger Lebensgefährte. Im Lermooser Tunnel musste sie ihr Fahrzeug hinter einem LKW mit eingeschalteter Warnblinkanlage verkehrsbedingt anhalten. Zur selben Zeit näherte sich ein in dieselbe Richtung fahrender nachkommender 60-jähriger Österreicher mit seinem Sattelkraftfahrzeug mit Anhänger und schloss auf den PKW der Deutschen auf. Er konnte seinen LKW trotz eingeleiteter Vollbremsung und automatischem Notstopp nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf den PKW der Deutschen auf.

Die 29-Jährige und ihr 32-jähriger Lebensgefährte wurden unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung Ehrwald ins Klinikum Garmisch eingeliefert. Der Österreicher blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Der Lermooser Tunnel war für die Dauer von ca. 1 Stunde für den gesamten Verkehr gesperrt. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet.



Quelle: LPD Tirol




ANZEIGEN: