• Foto: MA 68 Lichtbildstelle

  • Foto: MA 68 Lichtbildstelle

  • Foto: MA 68 Lichtbildstelle

  • Foto: MA 68 Lichtbildstelle

  • Foto: Berufsrettung Wien

  • Foto: Berufsrettung Wien

  • Foto: Berufsrettung Wien

Wien: Bauarbeiter kollabiert- Menschenrettung aus luftiger Höhe

In 37m Höhe eines eingerüsteten Objekts in Wien, Alsergrund kollabierte heute Nachmittag ein Bauarbeiter.

Da aufgrund des fehlenden Rettungsweges ein Abtransport durch das Gebäude nicht möglich war, wurden Hubrettungsgeräte und Höhenretter der Berufsfeuerwehr Wien, sowie die Seiltechnikeinsatzgruppe der Berufsrettung Wien alarmiert und von Bauarbeitern eingewiesen.

Aufgrund der Bäume vor dem Gebäude und der exponierten Lage des Bauarbeiters war es zunächst ungewiss, ob mit der Teleskopmastbühne, einem speziellen Hubrettungsgerät der Feuerwehr mit Rettungsplattform, eine Rettung möglich ist. Aus diesem Grund wurde vorsorglich, zeitgleich zur Positionierung des Hubrettungsgerätes, von den Höhenrettern ein alternativer Abtransport, durch Seilbergung vorbereitet.

Letztendlich konnte der Bauarbeiter, der zwischenzeitlich von der Berufsrettung Wien notfallmedizinisch betreut und transportfähig gemacht wurde, mit der Rettungsplattform der Teleskopmastbühne erreicht werden. Dadurch war ein rascher und schonender Transport zu ebener Erde gewährleistet. Der Bauarbeiter wurde mit vereinten Kräften von der Rettungsplattform umgelagert und hospitalisiert.

UPDATE - Berufsrettung Wien:

Die Berufsrettung Wien wurde heute, Donnerstag, kurz vor 15 Uhr zu einem Einsatz auf einem Turm der Roßauer Kaserne alarmiert. Ein Arbeiter (53) erlitt am obersten Plateau einen Herz-Kreislaufstillstand. Polizisten begannen mit der Reanimation und führten diese bis zum Eintreffen der Berufsrettung Wien fort. Zwei Rettungsteams gelangten über das Gerüst zum schwer zugänglichen Einsatzort. Dort gelang es Ihnen unter beengten Platzverhältnissen den Patienten für den Transport zu stabilisieren.

Mit vereinten Kräften von Berufsfeuerwehr, Polizei und Berufsrettung wurde der Mann zur Drehleiter der Berufsfeuerwehr getragen. Die Bergung vom Turm erfolgte unter Begleitung eines Notfallsanitäters der Seiltechnik-Einsatzgruppe. Der Arbeiter wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.


Quelle: Berufsrettung Wien / Berufsfeuerwehr Wien / Magistratsabteilung 68