• Foto: Thomas Zeiler / BFVKF Apfelberg

  • Foto: Thomas Zeiler / BFVKF Apfelberg

  • Foto: Thomas Zeiler / BFVKF Apfelberg

Wohnungsbrand

Donnerstagnachmittag, 11. Juli 2019, kam es in der Wohnung einer 17-Jährigen zu einem Brand. Verletzt wurde niemand.

Gegen 14:45 Uhr befand sich die 17-Jährige in ihrer Wohnung und schlief bis sie laut eigenen Aussagen durch ein Knistern und einer starken Rauchentwicklung wach wurde. Die 17-Jährige gelangte durch ein Fenster aus der Wohnung und alarmierte gemeinsam mit den Nachbarn die Einsatzkräfte. Die Feuerwehren Knittelfeld und Apfelberg waren mit insgesamt 28 Kräften und fünf Fahrzeugen im Einsatz. Brandursache dürfte ein technischer Defekt eines Haarfönes gewesen sein. Es entstand Sachschaden in bislang unbekannter Höhe.

Update der Feuerwehr:

Durch das rasche Eingreifen der beiden Feuerwehren Knittelfeld und Apfelberg konnte am 11. Juni ein größerer Wohnungsbrand verhindert werden. Aus bisher unbekannter Ursache brach gegen 14:50 Uhr ein Brand in einem Mehrparteienwohnhaus im Stadtgebiet von Knittelfeld aus. Bereits während der Anfahrt zum Einsatzort rüsteten sich die Feuerwehrmänner mit schwerem Atemschutz aus um bei der Ankunft unverzüglich in die schon verrauchte Wohnung gehen zu können. Binnen weniger Minuten konnte der Brand eingedämmt und ein übergreifen verhindert werden. In der Zwischenzeit übernahm das Rote Kreuz die Betreuung einer unbestimmten Grades verletzten Person. Im Einsatz standen neben dem Roten Kreuz, Polizei 27 Feuerwehrmänner aus Knittelfeld und Apfelberg.



Quelle: Thomas Zeiler / BFVKF Apfelberg, LPD Steiermark




ANZEIGEN: