• Brandschützer nach dem Einsatz

    ots/Feuerwehr Dortmund

Zimmerbrand in Dachgeschosswohnung

Dortmund (ots) - Gegen 21:15 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Brand im Dachgeschoss eines fünfgeschossigen Mehrfamilienhauses an der Mallinckrodtstraße gerufen. Da sich zum Zeitpunkt des Brandes niemand in der betroffenen Wohnung aufhielt, wurde auch niemand verletzt. Als die ersten Kräfte an der Einsatzstelle eintrafen, drang bereits schwarzer Rauch aus Fenstern auf der Gebäuderückseite. Sofort gingen zwei Trupps unter Atemschutz mit einem Strahlrohr ins Dachgeschoss vor. Da sich in der gegenüberliegenden Wohnung noch ein Kind aufhalten sollte, durchsuchte der eine Trupp diese Wohnung, während der andere Trupp in die Brandwohnung vorging um das Feuer zu löschen. Glücklicherweise hielten sich zum Zeitpunkt des Brandausbruches in beiden Wohnungen keine Personen auf, sodass die Trupps sich auf das Löschen des Feuers und die Belüftung des leicht verrauchten Treppenhauses konzentrieren konnten. Da auch im Bereich der Trennwand zum Nachbarhaus Rauch durch das Dach drang, wurde eine Drehleiter in Stellung gebracht um ein eventuelles Übergreifen des Feuers auf das Nachbarhaus zu verhindern. Nachdem der Angriffstrupp das Feuer, das in der Küche der Wohnung ausgebrochen war, gelöscht hatte, wurden Teile der Deckenverkleidung aufgenommen und die Dachkonstruktion mit einer Wärmebildkamera auf eventuelle Glutnester kontrolliert. Hier wurden keine weiteren Schäden festgestellt. Die Ermittlung der Brandursache erfolgt nun durch die Polizei. An der Einsatzstelle waren insgesamt 50 Einsatzkräfte der Feuerwachen 1 (Mitte), 2 (Eving), des Löschzuges 29 (Deusen) der Freiwilligen Feuerwehr und des Rettungsdienstes.




Quelle: Original-Content von: Feuerwehr Dortmund, übermittelt durch news aktuell




ANZEIGEN: