• Foto: Feuerlöscher / Symbolbild

Zirl: Wohnungsbrand - Mann nach erfolgter Löschaktion im Krankenhaus

Am 04.12.2018, gegen 17.50 Uhr kam es in einer Wohnung in Zirl aus bisher unbekannter Ursache zu einem Brand im Wohnzimmer. Laut Angaben des 81-jährigen österreichischen Wohnungsinhabers hielten sich er und seine 78-jährige Ehefrau in der Küche auf, als sie einen lauten Knall im Wohnzimmer wahrgenommen hatten. Bei einer folgenden Nachschau konnte der Mann feststellen, dass Teile des Wohnzimmers bereits in Flammen standen. Mit einem Handfeuerlöscher konnte der 81-Jährige den Brand noch vor Eintreffen der Feuerwehr Zirl löschen. Das Ehepaar wurde im Anschluss wegen Verdacht einer Rauchgasvergiftung von der Rettung in das Landeskrankenhaus Innsbruck eingeliefert. Aufgrund der vorrangig medizinischen Versorgung konnte noch keine eingehende Befragung des Ehepaares zur möglichen Brandursache durchgeführt werden.

Nach Temperaturmessungen und der Durchlüftung der Wohnung durch die Freiwillige Feuerwehr Zirl konnte diese wieder betreten werden. Die Brandursachenermittlung wird am 05.12.2018 fortgeführt.

UPDATE - LPD Tirol:

Nach Temperaturmessungen und der Durchlüftung der Wohnung durch die Freiwillige Feuerwehr Zirl konnte diese wieder betreten werden. Die Brandursachenermittlung wird am 05.12.2018 fortgeführt.
Aufgrund erfolgter Brandursachermittlung kann davon ausgegangen werden, dass sich Kleidungsstücke, welche zwischen dem Ofen und einer Couch abgelegt waren, entzündet und so zum Brand geführt haben.


Quelle: LPD Tirol




ANZEIGEN: