• Drei teils Schwerverletzte bei Vollbrand einer Wohnung in Linz-Bindermichl-Keferfeld

    Foto: Matthias Lauber

  • Foto: Matthias Lauber

  • Foto: Matthias Lauber

  • Foto: Matthias Lauber

  • Foto: Matthias Lauber

  • Foto: Matthias Lauber

Drei teils Schwerverletzte bei Vollbrand einer Wohnung in Linz-Bindermichl-Keferfeld

LINZ. In Linz-Bindermichl-Keferfeld ist es am späten Samstagabend zu einem größeren Wohnungsbrand in einem Mehrparteienwohnhaus gekommen. Drei Personen wurden verletzt. "Am 21. Mai 2022 gegen 23:20 Uhr meldete ein Zeuge über Notruf einen Wohnungsbrand in einem Mehrparteienhaus in Linz. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand eine der Wohnungen bereits in Vollbrand. Auf Grund der starken Rauchentwicklung war ein Betreten des Stiegenhauses nicht möglich. Nach Evakuierung der Bewohner durch die Berufsfeuerwehr konnte im Stiegenhaus eine bewusstlose Person aufgefunden und geborgen werden. Der Mann wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades, gemeinsam mit zwei weiteren Personen, wegen vermutlicher Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Die Linz AG stellte einen Bus als Sammelfahrzeug zur Verfügung. Zum Zeitpunkt des Brandes befand sich niemand in der betroffenen Wohnung. Acht weitere Wohnungen sind aufgrund starker Verrußung derzeit nicht bewohnbar, an der Hausfassade entstand zudem ein erheblicher Schaden. Gegen 01:30 Uhr war der Brand zur Gänze gelöscht", berichtet die Polizei. Die Aufregung nach dem nächtlichen Brandereignis war am Vormittag noch immer groß. Mehrere Mieter konnten vorerst nicht in ihre Wohnungen, am Sonntag konnten sie diese dann betreten, um wichtige Dinge abzuholen. Mitarbeiter einer Brandschadenssanierungsfirma haben bereits im Stiegenhaus mit den ersten Aufräumarbeiten begonnen.


Quelle: www.laumat.at




ANZEIGEN: