• THGAS in MFH

    ots/Freiwillige Feuerwehr Bad Segeberg

  • THGAS im MFH

    ots/Freiwillige Feuerwehr Bad Segeberg

Gasaustritt im Mehrfamilienhaus

Am Sonntagabend gegen 21 Uhr meldeten Anrufer über den Notruf 112 der Kooperativen Regionalleitstelle West Gasgeruch in einem Mehrfamilienhaus.

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bad Segeberg wurde daraufhin mit dem Einsatzstichwort "Technische Hilfeleistung Gas", in die Straße Hamdorfer Weg alarmiert.

Als die ersten Einsatzkräfte unter der Einsatzleitung von Axel Pottkamp eintrafen, konnte Gasgeruch im Treppenhaus festgestellt werden. Die Bewohner hatten teilweise das betroffene Mehrfamilienhaus schon selbstständig verlassen. Die Einsatzstelle wurde durch die Einsatzkräfte weiträumig abgesperrt. Unter Atemschutz machte sich ein Trupp auf den Weg, um das Gebäude mit Messgeräten zu erkunden, ein weiterer Trupp evakuierte und kontrollierte die restlichen Wohnungen. Parallel zu den Erkundungsmaßnahmen wurde der Brandschutz sicher- und Belüftungsmaßnahmen bereitgestellt. Im Bereich der Flure war leichter Gasgeruch wahrnehmbar, jedoch konnte keine erhöhte Gaskonzentration gemessen werden.

Die betroffenen Bewohner, wurden durch den Leitenden Notarzt, sowie durch Einsatzkräfte des Rettungsdienstes gesichtet und betreut. Unterstützt wurden diese durch die Führungsgruppe vom Deutschen Roten Kreuz.

Im Verlaufe des Einsatzes konnte ein kleines Gasleck im Heizungsraum lokalisiert werden. Zusammen mit dem zuständigen Hausmeister und Energieversorger wurde der Gasaustritt gestoppt. Durch die Freiwillige Feuerwehr wurden mittels Lüfter die betroffenen Bereiche belüftet und nochmals freigemessen. Nach knapp einer Stunde waren die Maßnahmen der Feuerwehr beendet und die Bewohner konnten in ihre Wohnungen zurückkehren.

Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand. Zur Ursache können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.


Quelle: Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell




ANZEIGEN: