• (v.l.nr.) Filip IAGAR-ROTAR, Insp. Michael Hofer, GrInsp Hannes RABE, Sefa PEMBE

    Foto: LPD NÖ

Wohnhausbrand und Lebensrettung

Bedienstete der Polizeiinspektion Ternitz wurden am 24. Oktober 2021, gegen 20.40 Uhr, von der Landesleitzentrale der Polizei Niederösterreich zu einem Wohnhausbrand im Ortsgebiet von Pottschach beordert.


Nachdem die Beamten bei dem Einsatzort eingelangt waren, wurden sie von Hausbewohnern, die sich bereits im Freien befanden, informiert, dass sich in einem Teil des Gebäudes eine 69-jährige gehbehinderte Frau befinden soll. Die beiden Beamten begaben sich gemeinsam mit zwei Hausbewohnern, trotz Vollbrandes des Hauses, in den Wohnbereich der 69-Jährigen. Gemeinsam brachten sie die Frau, samt dem Rollstuhl in Sicherheit. Unmittelbar danach stürzte der Dachstuhl brennend herab.
Durch den Brand, sowie der Menschenrettung wurde niemand verletzt.
Der Brand wurde von 5 Feuerwehren mit insgesamt 62 Feuerwehrleuten gelöscht. Die Schadenshöhe ist nicht bekannt.

Die Ermittlungen zur Feststellung der Brandursache werden fortgesetzt.



Quelle: LPD Niederösterreich




ANZEIGEN: