• Foto: Bgld. Landesmedienservice

  • Foto: Bgld. Landesmedienservice

  • Foto: Bgld. Landesmedienservice

  • Foto: Bgld. Landesmedienservice

  • Foto: Bgld. Landesmedienservice

Burgenland: 1. Burgenländische Feuerwehrjugend-Challenge

Abschlussveranstaltung mit Landeshauptmann Hans Niessl im Feuerwehrhaus in Kittsee

In der letzten Woche der Sommerferien wanderten die Mädchen und Buben der burgenländischen Feuerwehren mit dem „Goldenen Strahlrohr“, eine Armatur für Feuerwehrschläuche, durch das Burgenland. Jede Feuerwehrjugend-Gruppe, aber auch die Bevölkerung war zum Mitmachen eingeladen. Der Einstieg war jederzeit möglich. Dieser Marsch quer durchs Burgenland sollte auf die Arbeit der Feuerwehrjugend aufmerksam machen und Mädchen und Burschen dazu animieren, sich bei der Feuerwehr zu engagieren. Die Feuerwehrjugend ist eine der größten Jugendorganisationen im Burgenland. Derzeit sind bei mehr als 210 Feuerwehren 1.540 Jugendliche - davon an die 500 Mädchen - dabei. Durch die gezielte Ausbildung der Jugendlichen rücken pro Jahr an die 250 Jungfeuerwehrmänner und -frauen in den Aktivstand nach.

„Kinder und Jugendliche begeistern sich im Land für das Feuerwehrwesen. Das zeigt, dass Freiwilligkeit auch bei der Jugend einen sehr hohen Stellenwert hat. Das zeigt, dass es auch bei der Jugend sehr viel Solidarität und Kameradschaft gibt. Hier gibt es ein großes Bemühen, junge Menschen auszubilden und für eine gute Sache zu gewinnen. Es wird sehr viel getan, damit sich noch mehr Burschen und Mädchen in der Feuerwehrjugend engagieren. Das halte ich für sehr wichtig, denn die Feuerwehrjugend ist eine wichtige Schule für das Leben. Damit wird ein Beitrag zur positiven Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen geleistet. Schon sehr früh werden Werte wie Teamgeist, Solidarität und Menschlichkeit vermittelt. Ich danke der Feuerwehr für das große Bemühen um den Nachwuchs. Mein besonderer Dank gilt heute allen Mitgliedern der Feuerwehrjugend, den Burschen und Mädchen, die bei dieser 1. Burgenländischen Feuerwehrjugend-Challenge mitgemacht haben“, so Landeshauptmann Hans Niessl bei der Abschlussveranstaltung im Feuerwehrhaus in Kittsee.



Quelle: Land Burgenland




ANZEIGEN: