Dachlawine

Am 20.02.2019, um 18:00 Uhr, löste sich in einem gemeinnützigen Wohnungsbau in Ehrwald auf der nördlichen Dachhälfte der darauf befindliche Schnee und verschüttete das angrenzende Grundstück auf einer Länge von ca 10m und einer Höhe von ca 1,20m. Dabei wurde der aufgestellte Holzschuppen erheblich beschädigt. Der Gefahrenbereich wurde von der Feuerwehr Ehrwald abgesperrt und das Dach auf weiteres Material gesichtet. Die Schneemassen wurden durch die Bergrettung sondiert. Es wurden keine Personen verschüttet bzw verletzt. Das auf dem Dach montierte Schneefanggitter wurde durch die Lawine ausgerissen. Die genaue Schadenshöhe kann derzeit nicht angegeben werden.



Quelle: LPD Tirol




ANZEIGEN: