• Foto: Feuerwehr Frankenfels

  • Foto: Feuerwehr Frankenfels

  • Foto: Feuerwehr Frankenfels

Frankenfels: PKW landete im Bach

Am 28. Dez. 2017 wurde die Freiwillige Feuerwehr Frankenfels um 08:53 Uhr von der BAZ St.Pölten zu einem Verkehrsunfall „PKW in Bach“ auf die B 39 in die Laubenbachgegend alarmiert.

Es sollte für 6 Freunde ein vergnügter Skitag werden, auf schneetratschiger Fahrbahn kam ihr VW Transporter ins Schleudern, schlitterte über die Gegenfahrbahn und wurde dort von der Leitschiene in den Nattersbach katapultiert.
Das Unfallfahrzeug blieb schwer beschädigt im Bach liegen, fünf Insassen konnten sich selbst aus dem Fahrzeug befreien, eine Mitfahrerin konnte aufgrund ihrer Verletzungen nicht selbst an das Bachufer gelangen.

Beim Eintreffen wurden wir vom bereits anwesenden Rettungsdienst um Sicherung des Unfallfahrzeuges und um Vornahme der technischen Rettung der Verletzten ersucht.

Aufgrund der Seitenlage wurde das Unfallfahrzeug gegen ein Umfallen mittels Pfosten und Steckleiterteilen gesichert und gemeinsam mit ASBÖ und RK die Rettung der Verunfallten mit dem Spineboard vorgenommen. Nach der Erstversorgung wurde die Verletzte durch den ASBÖ in ein Krankenhaus transportiert, ein weiterer Verletzter wurde vor Ort behandelt.


Im Anschluss konnte der VW Transporter aufgestellt und mit der Seilwinde aus dem Bach gezogen werden. Nach Einsatz eines Rangierrollers wurde das Wrack auf einem Parkplatz abgestellt.

Für die Dauer des Rettungs- und Bergeeinsatzes musste die B 39 mehrmals kurzfristig gesperrt werden.


Die Feuerwehr Frankenfels wünscht allen Verletzten eine baldige Genesung.


Quelle: Feuerwehr Frankenfels




ANZEIGEN: