• Ein Landwirt unterstützt bei den Löscharbeiten

    ots/Kreisfeuerwehr Rotenburg (Wümme)

  • Die abgebrannte Fläche

    ots/Kreisfeuerwehr Rotenburg (Wümme)

Fünfzehn Quadratmeter Unterholz entzünden sich

Westerholz (ots) - Am heutigen Mittwoch den 25.03.2020 wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Westerholz, Abbendorf und Hetzwege um 16.02 Uhr mit dem Stichwort "Flächenbrand" nach Westerholz in die Verlängerung des Bulter Weg alarmiert. In Höhe des dortigen Schweinestalls brannten ca. 15 qm Unterholz. Durch einen aufmerksamen Reiter wurde die Alarmkette vom Notruf bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte in Marsch gesetzt. Auch ein Landwirt war bereits mit einem Wassergefüllten Güllebehälter vor Ort und löschte erst mit einem Pulverlöscher und später dann mit Wasser. Dem Umsichtigen verhalten aller ist es zu verdanken das das Feuer sich nicht weiter ausbreiten konnte. Die Kameraden der Feuerwehr kontrollierten den Brandherd, mussten aber nicht mehr eingreifen. Nach rund 30 Minuten konnte der Leitstelle "Feuer aus" gemeldet werden. Die Polizei hat die Ermittlung aufgenommen.

Eingesetzte Fahrzeuge:

Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF-Westerholz)

Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF-Abbendorf)

Löschgruppenfahrzeug (LF 10/6 - Hetzwege)

Tanklöschfahrzeug (TLF 3000 - Hetzwege)



Quelle: Original-Content von: Kreisfeuerwehr Rotenburg (Wümme), übermittelt durch news aktuell




ANZEIGEN: