• Nächtliche Brandbekämpfung

    ots/Feuerwehr Offenburg

Gartenhaus niedergebrannt

Offenburg (ots) - Die Feuerwehr Offenburg war am frühen Sonntagmorgen zu einem Schadenfeuer ausgerückt. Gegen 00.15 Uhr informierte die Leitstelle der Polizei über den Brand eines Gartenhauses neben dem Südring auf Höhe der Eisenbahnbrücke über die Kinzigtalbahn.

Als die Feuerwehr nur wenige Minuten später an der Einsatzstelle eintraf, brannte das etwa vier mal sechs Meter große eingeschossige Schrebergartenhaus in voller Ausdehnung. Auch ein hölzernes WC-Häuschen war von den Flammen erfasst worden. Der Feuerschein war bereits vom etwa 600 Meter entfernten Kreisverkehr wahrnehmbar.

Mehrere Atemschutztrupps löschten den Brand, das notwendige Löschwasser wurde von zwei Löschfahrzeugen mit zusammen 8000 Liter Tankinhalt geliefert. Das Gartenhaus konnte jedoch gehalten werden, es brannte vollständig nieder. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Ein Rettungswagenteam sicherte die eingesetzten Trupps. Die Schadenhöhe sowie die Ursache steht noch nicht fest. Die zuständige Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Feuerwehr war mit vier Fahrzeugen und rund 17 Einsatzkräften knapp zwei Stunden tätig.




Quelle: Original-Content von: Feuerwehr Offenburg, übermittelt durch news aktuell




ANZEIGEN: