• Küchenbrand - Symbolbild

Küchenbrand durch Speiseöl

Heißes Speiseöl dürfte Donnerstagvormittag, 7. November 2019, einen Küchenbrand in einem Einfamilienhaus ausgelöst haben. Ein 19-Jähriger wurde mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Gegen 09:15 Uhr schaltete ein 19-Jähriger in der Küche die E-Herdplatte ein, um Speiseöl zu erhitzen. In der Zwischenzeit begab er sich ins Obergeschoß. Plötzlich nahm er Rauchgeruch wahr und bemerkte den Brand. Sogleich verständigte er die Feuerwehr.

Die Feuerwehren Heiligenkreuz am Waasen und Edelstauden, im Einsatz mit 27 Personen und fünf Fahrzeugen, löschten den Brand. Es entstand ein Schaden in derzeit unbekannter Höhe.

Nach der Erstversorgung wurde der 19-Jährige mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Landeskrankenhaus Feldbach eingeliefert.



Quelle: LPD Steiermark




ANZEIGEN: