• Feuerwehr München

München: Lauter Knall weckt Hausbewohner

Montag, 30. Oktober 2017, 02.19 Uhr; Gleichplatz eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr Freiwillige Feuerwehr

Ein lauter Knall weckte heute Nacht die Bewohner eines Reihenhauses. Um
herauszufinden woher der Knall gekommen ist, suchte einer der drei Bewohner das
Haus ab. Da er die Ursache an der Heizungsanlage vermutete, ging er auch in den
Keller.

Im Keller angekommen bemerkte er einen Feuerschein. Die Bewohner des
Reihenhauses verließen unverzüglich das Haus und klingelten bei einem Nachbarn.
Vorn dort aus setzten sie einen Notruf an die Integrierte Leitstelle ab. Die
alarmierten Einsatzkräfte, bestehend aus dem Löschzug der Feuerwache 6 in
Pasing und den Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr Abteilung Allach, wurden zu
dem Kellerbrand alarmiert. Sie wurden von den Hausbewohnern auf der Straße
empfangen und über den genauen Brandort informiert. Der Einsatzleiter entschied
sich mit zwei Trupps unter Atemschutz und zwei C-Rohren zur Brandbekämpfung in
den Keller zu gehen. Nach etwa 20 Minuten war das Feuer gelöscht. Um den Keller
von Brandrauch zu befreien, kam ein Hochleistungslüfter zum Einsatz. Der
Sachschaden wird auf etwa 30.000 Euro geschätzt. Die Bewohner wurden nicht
verletzt und konnten noch in der Nacht in ihr Haus zurück.

Wie es zu dem Brand
gekommen ist wird durch das Fachkommissariat der Polizei ermittelt. (ret)


Quelle: München Kreisverwaltungsreferat Branddirektion