• Kein Bild vorhanden

Operationen im Salzkammergutklinikum Vöcklabruck nach Kabelbrand abgesagt

VÖCKLABRUCK. Ein Kabelbrand im Bereich der Notstromversorgung im Salzkammergutklinikum Vöcklabruck hat am Mittwoch größere Folgen nach sich gezogen. Operationen mussten abgesagt werden. "In den Morgenstunden kam es zu einem Kabelbrand im Bereich der Notstromversorgung. Auf Grund dieses technischen Problems wurden alle planbaren Operationen abgesagt. Rettungstransporte werden auf die nächstgelegenen Krankenhäuser umgeleitet. Im Haus selbst wurden gemäß Notfallplan für ein solches Szenario alle entsprechenden Maßnahmen getroffen. Die Versorgung akut erkrankter Personen war zu jeder Zeit gewährleistet," erklärt das Krankenhaus in einem Facebook-Posting, da es telefonisch nur bedingt erreichbar war. Die Feuerwehr stand ebenfalls im Einsatz, nachdem auch die Brandmeldeanlage des Klinikums den Kabelbrand gemeldet hatte.


Quelle: www.laumat.at




ANZEIGEN: