• Foto: FF Pöllau

  • Foto: FF Pöllau

  • Foto: FF Pöllau

  • Foto: FF Pöllau

Pöllau: Auto krachte gegen Baum

Am Sonntag, dem 17.12.2017, wurde die Freiwillige Feuerwehr Pöllau um 07:51 Uhr mittels Sirenen-Alarmierung zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf eine Gemeindestraße in Oberneuberg gerufen.

Aus noch nicht bekannter Ursache war ein PKW von der Straße abgekommen und in weiterer Folge seitlich in einen Baum gekracht.

Beim Eintreffen stellte sich heraus, dass weder die Lenkerin noch der Beifahrer eingeklemmt waren. Unverzüglich unterstützten die Feuerwehrsanitäter das Rote Kreuz bei der Erstversorgung bis zum Eintreffen des Notarztes. Zeitgleich sicherte die restliche Mannschaft der Freiwillige Feuerwehr Pöllau die Unfallstelle ab und kümmerte sich um den Brandschutz.

Nachdem die beiden Verletzten abtransportiert waren und die Polizei die Unfallstelle freigegeben hatte, wurde das KFZ geborgen und die Unfallstelle geräumt.

Um 09:30 Uhr konnten die freiwilligen Helfer schließlich wieder ins Rüsthaus einrücken und ihre Einsatzbereitschaft bei der Leitstelle melden.

Eingesetzte Kräfte:

KDO, SRF, TLF-A 3000/200, LKW-A, KLF-A Sprinter, MTF-A mit 30 Mann und 6 Mann in Bereitschaft

weiteres

Rotes Kreuz Pöllau mit RTW und 2 Mann
Notarztteam Hartberg mit NAW und 3 Mann
Polizei Pöllau mit 2 Mann
Abschleppunternehmen


Quelle: FF Pöllau




ANZEIGEN: