Rauchentwicklung im Kellerbereich des Hauptbahnhofs

Frankfurt am Main (ots) - Am 16.06.2019, um 21 Uhr, wurde über die automatische Brandmeldeanlage im Frankfurter Hauptbahnhof der Feuerwehr ein Brand gemeldet.

Durch die zuerst an der Einsatzstelle eintreffenden Einheiten der Feuer- und Rettungswache 4 wurde eine Verrauchung im Kellerbereich des südseitigen Hauptbahnhofs festgestellt.

Aufgrund der zunächst unklaren Lage über die Ursache der Verrauchung und der Rauchausbreitung ist das Einsatzmittelaufgebot durch die Einsatzleitung erhöht worden. Im weiteren Einsatzverlauf konnten als Ursache zwei überhitzte Pumpen im Kellergeschoß lokalisiert und außer Betrieb genommen werden. Im Anschluss wurde der betroffene Bereich durch die Feuerwehr entraucht.

Nach Abschluss der umfassenden Erkundung wurde festgestellt, dass zu keiner Zeit eine Gefährdung des öffentlichen Bereichs bestand. Der Bahnverkehr war zu keiner Zeit eingeschränkt.

Zur genauen Ursache des Defekts und der Schadenhöhe können keine Angaben gemacht werden.




Quelle: Original-Content von: Feuerwehr Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell




ANZEIGEN: