• Schwerer Crash auf Salzkammergutstraße bei Regau fordert zwei Schwerverletzte

    Foto: Matthias Lauber

  • Foto: Matthias Lauber

  • Foto: Matthias Lauber

  • Foto: Matthias Lauber

  • Foto: Matthias Lauber

  • Foto: Matthias Lauber

  • Foto: Matthias Lauber

  • Foto: Matthias Lauber

Schwerer Crash auf Salzkammergutstraße fordert zwei Schwerverletzte

REGAU. Ein Frontalcrash auf der Salzkammergutstraße in Regau (Bezirk Vöcklabruck) fordert Donnerstagnachmittag zwei Schwerverletzte. Der Unfall ereignete sich auf der Salzkammergutstraße im Gemeindegebiet von Regau. "Eine 40-jährige Tschechin fuhr am 23. Mai 2019 um 14:25 Uhr mit ihrem PKW in Rutzenmoos auf der Salzkammergutstraße Richtung Autobahnauffahrt Regau. Ein 67-Jähriger aus dem Bezirk Ried im Innkreis fuhr mit seinem PKW ebenfalls auf der Salzkammergutstraße Richtung Vöcklabruck, verriss aus bislang unbekannter Ursache seinen PKW plötzlich auf die linke Fahrbahnseite und kollidierte frontal mit dem PKW der 40-Jährigen. Der PKW der Frau überschlug sich, landete in einem kleinen Rinnsal neben der Fahrbahn und es wurde der gesamte Motorblock aus dem PKW gerissen. Der PKW des 67-Jährigen kam durch die Wucht von der Fahrbahn ab. Die Tschechin konnte sich selbst aus dem PKW befreien. Der Mann wurde im PKW eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden," berichtet die Polizei. Beide Verletzten wurden nach notärztlicher Erstversorgung ins Krankenhaus eingeliefert. Die Feuerwehr sicherte zudem die Unfallstelle ab, band ausgelaufene Betriebsmittel und führte anschließend die Aufräumarbeiten durch. Die Salzkammergutstraße war im Bereich der Unfallstelle rund eineinhalb Stunden für den Verkehr gesperrt.


Quelle: www.laumat.at




ANZEIGEN: