• Foto: LPD Burgenland

Wohnungsbrand

Ein Bewohner wurde von einem Balkon gerettet, er erlitt eine Rauchgasvergiftung.

Aus bislang unbekannter Ursache brach in den Nachtstunden des 9. Juli 2019 in einem Mehrparteienhaus in Großpetersdorf, Bezirk Oberwart, ein Brand aus. Entdeckt wurde das Feuer von einem Zeitungszusteller, welcher Flammen aus der Küche einer Wohnung herausschlagen sah und daraufhin sofort die Feuerwehr alarmierte.
Der 29-jährige Bewohner, der sich alleine in der Wohnung aufhielt, rettete sich auf den Balkon, von wo er durch die kurz darauf eintreffende Feuerwehr in Sicherheit und mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung mit der Rettung ins Krankenhaus Oberwart gebracht wurde. Sämtliche anderen Mieter des Hauses wurden nicht verletzt und ins Freie evakuiert.
Jene Wohnung, in der das Feuer ausgebrochen war, brannte zur Gänze aus. Am übrigen Gebäude entstand schwerer Sachschaden, die Schadenshöhe kann zurzeit noch nicht beziffert werden.
Die Feuerwehren Großpetersdorf und Oberwart waren mit insgesamt acht Fahrzeugen und 24 Mann im Einsatz.
Die Bewohner des Hauses wurden vorübergehend in Ersatzquartieren untergebracht. Wann sie wieder in ihre Wohnungen zurückkehren können, ist derzeit noch nicht bekannt.
Die Ermittlungen nach der Ursache des Feuers werden am heutigen Tage durch Brandermittler des Koordinierten Kriminaldienstes Oberwart aufgenommen.

Update der Polizei:

Nach dem Feuer in einem Mehrparteienhaus wurden nun von Brandermittlern die Untersuchungen abgeschlossen

Die Ursache des in den Nachtstunden des 9. Juli 2019 in einer Wohnung eines Mehrparteienhauses in Großpetersdorf, Bezirk Oberwart, ausgebrochenen Brandes wurde im Laufe des gestrigen Tages von Ermittlern des Landeskriminalamtes Burgenland, Bezirksbrandermittlern sowie Beamten des Bundeskriminalamtes erforscht und abgeklärt.

Bei den Untersuchungen wurde festgestellt, dass das Feuer in der Küche der Wohnung seinen Ausgang genommen hat. Die genauen Ermittlungen ergaben, dass der Brand im Bereich des Elektroherdes aufgrund einer eingeschalteten Herdplatte entstanden ist. Von dort griffen die Flammen auf die gesamte Kücheneinrichtung über.

Der bei dem Brand leicht verletzte Wohnungsmieter konnte noch nicht detailliert zum Vorfall befragt werden.


Quelle: LPD Burgenland




ANZEIGEN: